Ich oder Wir, das ist hier die Frage!

intercultural awareness business coaching and training hamburg

 

"We must learn to live together as brothers, or perish together as fools."

Martin Luther King Jr. 

 

 

Arbeiten Sie lieber im Team, vom Feldherrenhügel aus, mitten im ‚Melee‘ oder eher im Leuchtturm?

  

Was ist für eine Führungskraft Ihrer Meinung nach wichtig – der Fokus auf das Individuum, oder die Gruppe, oder eher eine Mischung aus Beidem? 

 

Kulturell wird uns hier eine Vorlage mitgegeben, ob es gesellschaftlich akzeptabler ist, selbstständig für sich selbst und die ‚nukleare Familie‘ (Mutter, Vater, Kind/er) sorgen zu können, oder im weiteren Familienbund zu verbleiben. 

Read More 0 Comments

Deutschland vs. Großbritannien & vom Umgang mit Unsicherheit.

intercultural awareness business coaching and training hamburg

Wenn Du tust, was Du immer getan hast, 

wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast. 

Abraham Lincoln

 

Nur ein verzweifelter Spieler setzt alles auf einen einzigen Wurf.

Johann von Schiller

 

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern. 

Chinesisches Sprichwort

Read More 0 Comments

Alle Tiere sind gleich. Oder doch nicht?

in

„Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die anderen.“

 

Vielleicht kennen Sie das Zitat aus Animal Farm von George Orwell noch aus Ihrer Schulzeit. Ähnlich wie in der Fabel, gehen Kulturen unterschiedlich mit Unterschiedlichkeiten, Ungerechtigkeit und Macht um.  

 

Da stellen sich Fragen wie:

  • Wie leicht fällt es Menschen, die hohen Status in einer Gesellschaft haben, mehr Macht zu bekommen?
  • Legitimiert Reichtum automatisch hohen Status?
  • Kann ein erfolgreicher Geschäftsmensch durch die Ausübung eines politischen Amtes an Status gewinnen?
Read More 0 Comments

Welches Programm läuft denn bei Ihnen?

intercultural awareness business coaching and training

Wenn Sie genau so begeistern Asterix Hefte gelesen haben, wie ich, dann ist Ihnen das Zitat von Methusalix sicherlich bekannt: 

 

„Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner beste Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!“

 

Wem ist nicht schon mal passiert, dass man im Eifer der alltäglichen Geschäftigkeit vergessen hat, dass es andere Blickwinkel auf die Welt gibt, als den eigenen? Mein Hoppla dazu fanden Sie schon im letzten Artikel. Diese Überzeugungen kommen schnell an die Oberfläche, denn wir haben viel Übung darin, wiederholte und beliebte Muster unbewusst einzusetzen.

Read More 0 Comments